cookthebooth

summer drink

06
Jun

…and the living is easy 🙂 Wir haben bei unserem Ausflug nach Berlin am letzten Wochenende einen super erfrischenden Sommerdrink fĂŒr uns entdeckt. Zu Hause am langen Wochenende mussten wir ihn gleich mal nachmachen und noch das eine oder andere ergĂ€nzen. Morgen testen wir dann noch die Picknicktauglichkeit wenn’s ans Meer geht…

on the menu: summer drink for hot days

ginger2

Zutaten

  • 1 daumengroßes Stk. Ingwer
  • 1 Limette
  • 1 Stengel Pfefferminze (aus dem Garten)
  • mind. 50. ml HolunderblĂŒtensirup (wer es sĂŒĂŸ mag, nimmt mehr)
  • 750 ml Leitungswasser
  • EiswĂŒrfel (wenn’s richtig kalt werden soll)

Zubereitung

Den Ingwer schĂ€len und in kleine Streifen schneiden und in einen Krug geben. Den Saft 1 Limette mit dem Fruchtfleisch dazu pressen. Die MinzeblĂ€tter abzupfen und ebenfalls dazu geben, könnt ihr auch noch klein hacken, wenn ihr wollt. Dann mit Leitungswasser auffĂŒllen, EiswĂŒrfel dazu und zum Schluss mit dem HolunderblĂŒtensirup abschmecken – je nach persönlichem SĂŒĂŸegrat 🙂

ginger3

Fazit: Eine absolut erfrischende Variante eines summer drinks. Unsere Entdeckung fĂŒr die heißen Tage, von denen der Sommer 2014 hoffentlich noch viele aus der Schublade zaubert… 🙂

4 thoughts on “summer drink

  1. Dana sagt:

    Und ein bissel Schuss vertrĂ€gt das GetrĂ€nk sicher auch noch ganz gut. 🙂

    • cookthebooth sagt:

      Liebe Dana, da ist ja zum GlĂŒck jeder frei in der Entscheidung. Uns sind auf der Autofahrt mit Kristin diverse Ideen zur Weiterentwicklung eingefallen â˜ș

  2. Kristin sagt:

    Feine Sache! Als großer Minz- und Limetten-Fan war ich sehr happy mit der Erfrischung unterwegs. Noch erfrischender schmeckte es mit etwas Sprudelwasser. Als Sektvariante sicher auch ein Hit. Das sollten wir demnĂ€chst ausprobieren!!!

    • cookthebooth sagt:

      Die Sektvariante sollten wir unbedingt fĂŒr die nĂ€chste MĂ€delsrunde im Auge behalten. Wir haben auch gleich noch mal eine neue Charge HolunderblĂŒtensirup angesetzt bevor die BlĂŒte vorbei ist 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.