cookthebooth

courgette bread

27
Aug

Die Wege, unsere Zucchini zu verarbeiten, werden immer kreativer 😉 Es gibt viele Zucchini, also mĂŒssen Lösungen her. Wir brauchten noch ein Brot fĂŒr die Fahrt nach Cornwall. Und wir wollten schon lange eins mit Zucchini ausprobieren. Et voilĂ , das war ein voller Erfolg. Kein Brot, das krĂŒmmelt oder am zweiten Tag nicht mehr schmeckt. Sogar nach dem Einfrieren und wieder Auftauen ein Hit 🙂

on the menu: Zucchinibrot

Z-Bread-02

Zutaten

  • 500 g Dinkelmehl
  • 130 ml lauwarmes Wasser
  • 9 g Trockenhefe (ein TĂŒtchen)
  • 10 g Meersalz
  • 1 TL Honig
  • 300 g Zucchini (geraspelt)
  • 100 g FrischkĂ€se (Natur)
  • 1 Pr. Muskatnuss

Z-Bread-05

Zubereitung

Zuerst gebt ihr das Mehl in eine SchĂŒssel (vorzugsweise die eurer Kitchenaid) und macht in der Mitte eine Kuhle. Dann löst ihr die Hefe im lauwarmen Wasser auf mit dem Salz und dem Honig. Das die Hefe nicht geht, wenn das Salz mit drin ist, ist Quatsch. Funktioniert bei uns immer. Wenn alles schön aufgelöst ist, kippt ihr es in die Kuhle im Mehl. Stehen lassen. In der Zwischenzeit könnt ihr die Zucchini schon mal raspeln. Ab damit zur Mehlmischung. Muskat und FrischkĂ€se noch dazu und kneten lassen von der Maschine. Wenn euch der Teig zu feucht erscheint, gebt ihr noch bissel Mehl dazu, bis ein schöner Teig entsteht. Bei uns war er noch feucht und klebrig, also kein geschmeidiger Hefeteig.

Z-Bread-03

Dazu kommt aber erst am nĂ€chsten Morgen. Der Teig wandert nĂ€mlich ĂŒber Nacht, wenn ihr genug Geduld habt, sogar 12-20 Stunden in den KĂŒhlschrank. Schön mit einer Duschhaube abdecken 😉 FrĂŒh dann rausnehmen. Eine Stunde erwĂ€rmen lassen. WĂ€hrenddessen wird er ungefĂ€hr doppelt so groß. Dann den Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Stellt unten ein gusseisernes BehĂ€ltnis mit rein und fĂŒllt es mit Wasser. Das Brot braucht Wasserdampf. Nun ein Brett ordentlich mehlen, denn Teig drauf geben und kneten. Er sollte schön weich sein und es macht Spaß ihn zu kneten. Nach einer Weile macht ihr eine schöne Kugel. Gebt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Macht mit einem scharfen Messer noch ein Kreuz auf die OberflĂ€che.

Z-Bread-06

Ihr könnt es noch mal eine Weile stehen lassen oder aber sofort in den Ofen schieben. Wir haben letzteres getan, irgendwann ist es mit der Geduld auch genug 😉 40 Minuten bei 180° Umluft und fertig ist ein herrlich duftender Loaf. Er sollte ĂŒbrigens hohl klingen, wenn ihr auf die Unterseite klopft. AbkĂŒhlen lassen und dann mit Butter genießen. Heaven!

Z-Bread-01

Fazit: MEGALECKER, wenn man etwas Geduld fĂŒr dieses ganze Gehenlassen mit bringt 😉 Übrigens haben wir uns ganz leckere Sandwiches mit dem Brot geschmiert fĂŒr die Fahrt. Schmeckt auch am zweiten Tag noch lecker 😉 Unbedingt empfehlenswert.

views of the day: Calais at night
Z-Bread-07 Z-Bread-08 Z-Bread-09 Z-Bread-10 Z-Bread-11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.