cookthebooth

Dieses Wochenende stand bei uns ganz unter dem Motto “Garteneinsatz”. Es war zwar zeitweise etwas durchwachsenes Wetter, also Regenschauer und Sonnenschein haben sich immer wieder abgewechsel, aber was will Frau denn bitte sonst vom April erwarten? Wir haben mega viel geschafft und schon mal gesät, eingepflanzt, Beete vorbereitet, Rasen gemäht und ordentlich in der Gartenlaube durchgefegt – all so Frühlingsarbeiten, die eben gemacht werden mussten. Danach hatten wir auch gleich Bärenhunger und hatten zum Glück schon vormittags etwas vorbereitet…

on  the menu: Selbstgebackenes Baguette mit Bärlauchbutter

BButter08

Zutaten

Baguette

(Zubereitungszeit: 3 h)

BButter04

  • 500 g Weizenmehl
  • 10 g Meersalz
  • 9 g Trockenhefe
  • 370 ml lauwarmes Wasser
  • Olivenöl
  • 1 Baguette-Backform

Bärlauchbutter

BButter03

  • 1 Stück Butter
  • 2 gr. Hd. voll Bärlauch
  • 1 Knobizehe
  • 1 Pr. Meersalz

Zubereitung

Das Rezept zu den Baguettes stammt aus Paul Hollywoods Buch “How to bake” (S. 65). Für die Baguettes müsst ihr etwas Zeit einplanen, weil sie mehrfach gehen müssen. Wenn euch das nicht abschreckt, könnt ihr alle Zutaten bis auf das Öl (das wird später zum Kneten gebraucht) in einer Schüssel vermengen und dann auf dem Tisch ordentlich kneten. Nach 5-7 min. sollte ein schöner elastischer Teig entstanden sein. Dieser geht jetzt an einem warmen Ort für 1 h, bis er doppelt so groß ist. Dann wird er nur leicht gefaltet – ihr wollt so viel Luft wie möglich drin behalten und in 3 Teile geteilt. Anschließend 3 gleichlange Teigstränge daraus ziehen und in die Baguettebackform geben.

BButter09

Dann unter einer großen Tüte erneut für 1 h gehen lassen. So dass sich der Teig wieder verdoppelt hat. Nun den Ofen auf 220° Umluft vorheizen. Die Baguette noch mit einem Messer leicht schräg einritzen und mit etwas Mehl bestäuben. Die beiden letzen Schritte dienen lediglich der Optik ;-) Wenn der Ofen heiß genug ist, wird das Brot für 25-27 min. gebacken. Die Mehlmenge ergibt übrigens drei mittelgroße Baguettes, die fertig dann so aussehen:

BButter05

In der Gehzeit zwischen den Baguetteschritten könnt ihr euch ja schon mal um die Herstellung der Bärlauchbutter kümmern…

BButter02

Dafür den Bärlauch ordentlich waschen und klein hacken. Es wird dann ganz herrlich in eurer Küche anfangen nach Frühling zu riechen :-) Einen Teil des Bärlauchs im Mörser mit dem Meersalz und Knobi zermahlen.  Alles in eine Schüssel geben mit der weichen Butter und dann ordentlich mit den Händen vermischen. Danach braucht ihr dann auch keine Handcreme mehr ;-)

BButter01

Tipp: Ihr könnt die Bärlauchbutter in Backpapier zu einer Rolle gewickelt super einfrieren. So habt ihr auch die kommenden Sommermonate eine leckere Beilage zum Grillen.

Fazit: Ein frisches warmes Baguette einfach nur mit der leckeren Bärlauchbutter bestrichen – das macht einen glücklich :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>