cookthebooth

crumpets

03
Nov

Unser erster Versuch, Crumpets zum Frühstück zu machen, ist im Cornwall-Urlaub nicht ganz geglückt. Der Teig war super, aber uns fehlten die kleinen Ringe, in denen der Teig dann ausgebacken werden sollte. Die lagen natürlich noch zu Hause. Deshalb haben wir noch mal einen neuen Versuch gestartet, besser vorbereitet und siehe da: Klappt doch!!! Was passt da besser als ein 40. Geburtstag? Da darf das Frühstück ruhig schon mal ein bisschen üppiger ausfallen…

on the menu: crumpets

crumpets-05

Zutaten

(4 dicke Crumpets)

  • 250 ml lauwarme Milch
  • 15 g frische Hefe (oder 1 TL Trockenhefe)
  • 1 TL Zucker
  • 200 g Weizenmehl
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Pr. Salz
  • Butter zum Ausbacken

crumpets-03
Kleine Weintrauben, gepflückt bei einem Spaziergang…

Zubereitung

Erwärmt die Milch, bis sie lauwarm ist. Ihr müsst noch ohne Schmerzen einen Finger reinstecken können ;-) Darin löst ihr dann die Hefe und den Zucker auf. Gebt das Mehl in eine Schüssel, die Hefemilch in die Mitte. Olivenöl und eine Prise Salz dazu und alles gut mit einem Löffel vermengen. Duschhaube drüber und dann lasst ihr die Masse für mind. 1 – 1,5 h gehen. Wir haben sie sogar immer am Vorabend gemacht und über Nacht gehen lassen.

Am Morgen gebt ihr etwas Butter in eure Pfanne. Stellt diese auf mittlere Hitze. Ölt die Ringe zum Formen der Crumpets und setzt sie in die Pfanne. Lasst die Butter zerlaufen und dann füllt ihr die Ringe bis zur Hälfte mit der Masse. Schaltet nun schon mal den Grill eures Backofens an. Lasst die Crumpets inzwischen für 10 min. backen bzw. bis die Masse fest und ist. Sie werden nicht gewendet. Anschließend gebt ihr die Crumpets kurz unter den Grill im Backhofen, damit die Oberseite noch schön goldbraun wird. Fertig. Mit der restlichen Masse wiederholen und dann frühstücken. Sie schmecken herrlich noch warm mit Butter bestrichen und Marmelade oder mit Clotted Cream. Ihr könnt sie aber auch mit Naturjoghurt und frischen Früchten essen. Ganz wie ihr mögt…

crumpets-01

Fazit: Sie sind noch etwas dick geraten. Das hat dem Geschmack aber nichts weggenommen. Sehr sehr lecker. Wir haben sie einfach in der Mitte aufgeschitten und hatten dann sogar zwei Hälften. Je mehr, desto besser. Sie sind herrlich fluffig und perfekt für ein Frühstück am Wochenende.

views of the day: misty early autumn morning walk
misty-morning-01 misty-morning-02 misty-morning-03 misty-morning-04 misty-morning-05

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>