cookthebooth

Unser letzter Tag in Cornwall – es stürmt, es regnet – herrlich. Unsere Erwartungen an die Wintersaison sind vollends befriedigt worden. Das Wetter spielt verrückt, es gibt herrlich große raue Wellen und Cornwall ist leer. Na gut, über Silvester nicht, aber den Rest der Zeit. Wir haben zum Vergleich gerade noch mal ein paar Bilder vom Sommerurlaub durchgeschaut und festgestellt, dass wir damals ein Rezept vergessen hatten zu schreiben. Wahrscheinlich hat uns vor der Abfahrt einfach die Zeit gefehlt. Na ist ja nicht schlimm. Wir holen das jetzt einfach fix noch nach :-) Irgendwie passt das Gericht eh mehr zum Winter, weil es comfy food ist…

on the menu: Würstchen in Cidersoße

cider-bangers-02

Zutaten

Gravy

  • 2 große Gemüsezwiebeln
  • Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin (gehackt)
  • 1 großer Bramley Apfel
  • 2 Knobizehen
  • Salz & Pfeffer
  • 1 kl. Stk. Chili
  • 2 TL Senf
  • 2 EL Weizenmehl
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 1 Pint (568 ml) Cider
  • mind. 3 TL Honig
  • 1 Tasse schwarzer Tee (vom Frühstück)

cider-bangers-04

Der Großteil unseres “Gemüseeinkaufes” für dieses Essen stammte aus einem kleinen Shed am Wegesrand. Wir lieben sie und vermissen sie ein bisschen im Winter, wobei es sie immer noch gibt, allerdings nur mit Kürbissen, die wir selber noch genug zu Hause haben…

cider-bangers-05

sonst noch

  • 6 Bramley Apfel Würstchen (Bangers)
  • Kartoffelpü
  • Erbsen & Möhren

cider-bangers-06

Zubereitung

Die Gemüsezwiebel wird klein geschnitten und in etwas Olivenöl angeschwitzt, bis sie schön glasig ist. Dazu kommt dann der kleingehackte Rosmarin. Der Apfel wird entkernt und in Scheiben geschnitten wandert er ebenfalls in die Pfanne.  Dazu kommt kleingehackte Chili, so viel ihr mögt, Senf, Zitronensaft, Salz & Pfeffer. Wenn der Apfel auch weich geworden ist, rührt ihr das Mehl ein und löscht anschließend mit einem Pint Cider ab. Im Laufe unseres Kochvorgangs sind noch mind. drei Esslöffel Honig (als Balance zum sauren Bramleyapfel) und eine Tasse schwarzer Tee (der noch vom Frühstück übrig war) mit in die Gravy gewandert. Lasst alles aufkochen und dann auf mittlerer Hitze ungefähr noch 15 min. weiter köcheln. Dann wandert alles in eine Auflaufform. Legt die Würstchen (=Bangers) oben drauf und schiebt das Ganze für 30 min. bei 180° Umluft in den Ofen.

cider-bangers-01

In der Zwischenzeit könnt ihr eure Möhrchen kochen und anschließend in etwas Butter schwenken. Die Erbsen auspuhlen, ebenfalls kurz kochen. Und Kartoffelpü solltet ihr auch noch herstellen, weil es damit einfach am besten schmeckt ;-) Dann holt ihr die Würstchen und Gravy aus dem Ofen, richtet alles an und lasst es euch schmecken…

cider-bangers-07

Fazit: Mega lecker! Wir lieben solche Essen, die einen von innen wärmen.

views of the day 1: Porthleven in summer
cider-bangers-08 cider-bangers-09 cider-bangers-10 cider-bangers-11 cider-bangers-12 cider-bangers-13

views of the day 2: Porthleven in winter
cider-bangers-14 cider-bangers-15 cider-bangers-16 cider-bangers-17 cider-bangers-18

Und weil das Gericht ja “nur nachgereicht” war, gibt es bei den views of the day heute mal einen direkten Vergleich zwischen Sommer und Winter ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>