cookthebooth

summer in a bowl

18
Jun

Am Wochenende hatten wir unseren Kirschenarbeitseinsatz. Letztes Jahr hing unsere Mirabelle brechend voll, dieses Jahr der Kirschbaum und die Pflaumen sehen auch gut aus. Auf jeden Fall haben wir wohl schon mal um die 25 kg geerntet und unser Baum ist immer noch super voll. Also geht es noch weiter. Da angemerkt wurde, auf dem Blog sei es ein wenig ruhig in der letzten Zeit, dass tut uns leid, der Garten braucht ganz schön viel Aufmerksamkeit im Moment ;-) Aber Helle, dieser Beitrag ist jetzt ganz speziell für dich!!! :-) Genug rote Früchte haben wir ja im Moment, dass wir sogar erstmalig Rote Grütze eingekocht haben. Das war so eine spontane Mittagsschlafidee – also eine die in den Kopf hüpft, wenn es mit schlafen nicht klappt. Und das Ergebnis ist so phänomenal, dass wir wohl noch mehr Rote Grütze einkochen werden diese Woche… 

on the menu: Eingekochte Rote Grütze

summer-bowl-08

Zutaten

  • 1,3 kg Kirschen (entkernt)
  • 1,7 kg rote Johannisbeeren
  • 750 g Gelierzucker (2:1)
  • 1 Schluck Wasser oder Kirschsaft
  • 10 sterilisiert Gläser (à 350 ml)

summer-bowl-07

Zubereitung

Zuerst die Gläser sterilisieren und zur Seite stellen. Das Obst waschen und in der Zwischenzeit kann schon jemand die Kirschen entsteinen und die Johannisbeeren von den Stielen puhlen. Da ist der aufwendigste Teil des Ganzen. Anschließend werden die Früchte mit dem Gelierzucker und Wasser oder Saft aufgekocht. Anschließend in die Gläser abfühlen, einmal auf den Kopf drehen und dann zum Abkühlen stellen. Das was nicht in ein Glas gepasst hat, darf abends zum Fussballgucken verdrückt werden…

summer-bowl-06

Fazit: Himmlisch! Die Farbe ist der Hammer, der Geruch in der Wohnung und wenn sie es bis zum Abkühlen schafft, dann schmeckt sie super lecker. Wir machen dann heute mal noch einen Schwung Vanillesoße und dann haben die Gläser wohl kein sehr langes Leben…

views of the day: Kirschenpflückparty
summer-bowl-02
summer-bowl-01
summer-bowl-03
summer-bowl-04

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>