cookthebooth

Halloween ist ja schon wieder ein bissel vorbei. Für diejenigen, die schön geschnitzte Kunstwerke vor die Tür gestellt haben, wäre es ja ein Frevel, die mühevoll hergestellte Kürbiskunst einfach auf den Kompost zu werfen. Idealerweise esst ihr sie noch auf :-) Wir haben eine gute Idee, wie ihr Kürbis mal nicht als Suppe, sondern lecker zum Frühstück oder Kaffeeklatsch am Nachmittag essen könnt…

on the menu: Scones mit geröstetem Kürbis

PumpkinSc02

Zutaten

  • 260 g Kürbis (wir hatten Golden Nugget aus dem Garten)
  • ca. 460 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 50 g Sauerrahm
  • 100 ml Milch
  • 1,5 TL Backpulver
  • 4 TL Zucker
  • 1 Pr. Meersalz
  • 2 EL geröstete Kürbiskerne

Zubereitung

Zuerst den Ofen auf 220° Umluft vorheizen. Den Kürbis zuerst für 5 min. ordentlich grillen. Dann für weitere 25-30 min. bei 160° Umluft langsam rösten. Bis er schön weich ist und aus der Schale rausgekratzt werden kann. Abkühlen lassen. Dieser Arbeitsschritt kann gern auch schon am Vorabend oder -tag erfolgen.

PumpkinSc05

Sobald ihr die Scones wirklich backen wollt, heizt ihr zuerst den Herd auf 200° Umluft vor. Dann röstet ihr in einer heißen beschichteten Pfanne (ohne irgendwelches Fett) Kürbiskerne an. Wenn sie schön Farbe bekommen haben, rausnehmen, noch ein wenig klein hacken und abkühlen lassen.

PumpmkinSc07

In der Zwischenzeit mischt ihr alle Zutaten: Kürbis, Mehl, Zucker, Salz, Sauerrahm, Milch, Backpulver und zum Schluss auch die abgekühlten Kürbiskerne zusammen. Den Teig kneten, bis er gut zusammen hält. Das sollte fix gehen. Dann könnt ihr ihn mit dem Handballen ca. 1 – 1,5 cm dick ausdrücken. Anschließen mit einem Glas Ringe davon ausstechen. (Siehe hier) Wer einen Sconesausstecher zur Hand hat, kann natürlich den nutzen. Wir hatten keinen und haben deshalb mal wieder improvisiert. Die Scones werden 10 – 12 min. bei 200° Umluft gebacken. Dann könnt ihr frühstücken :-)

PumpkinSc03

Fazit: Ist diesmal ein Zitat von Kristin ” Die waren so lecker! Von mir aus braucht ihr nie wieder andere Scones backen!” Und dabei war sie am Anfang doch so skeptisch wegen des Kürbis’… ;-) Wir waren übrigens alle von der genialen Farbe der Scones begeistert unabhängig davon, dass sie auch mega lecker waren :-)

PumpkinSc04

Tipp: Kristin hat in einem kleinen Laden in Zingst Clotted Cream von Hagen Grote im Glas (auf den Bildern oben zu sehen) entdeckt. Also wir waren ja skeptisch, weil wir schon mal welche aus dem Glas in purer Verzweiflung probiert hatten. Die war überhaupt nicht lecker. Wir sagen lieber nicht, welche das war! Aber die aus dem süßen kleinen Glas war wirklich lecker und kommt an das, was Frau aus Cornwall frisch kennt, sehr nah heran. Ihr müsst sie aber wirklich wollen, denn Preis und Glasinhalt man nicht gegenüber stellen. Hier zählt einfach nur der Gedanke, in Cornwall zu sitzen und die richtige Clotted Cream zu essen :-)

2 thoughts on “roast pumpkin scones

  1. Dana sagt:

    Sehr leckere Teile sind das! Da denk ich gern dran und die würde ich zum Frühstück jetzt gerne in meiner Küche finden. :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>