cookthebooth

Like ice in the sunshine…like ice in the suneshine…I’m melting away…jepp. Genau! Und das ist das Problem. Und zwar genau dann, wenn Frau im Büro etwas schaffen möchte oder im Garten die Hecke schneiden darf oder überhaupt einfach nur schlafen will. Momentan könnten wir uns einfach immer nur hinsetzen mit einer kleinen Abkühlung zum Futtern. Deshalb lassen wir lieber unsere Eismaschine heiß laufen, als das es uns selbst zu warm wird ;-)

on the menu: Rhabarber-Eis

rhub-ice-04

Zutaten

  • 200 ml Sahne
  • 2 TL Crème Fraîche
  • 50 ml Milch
  • 80 g Zucker
  • 1 MS Vanillepulver
  • 250 g Naturjoghurt (10 %)
  • 4 gr. TL Rhabarbermarmelade
  • 1 gr. Spritzer Zitronensaft
  • extra: Rhabarbermarmelade

rhub-ice-03

Zubereitung

Den Behälter für die Eismaschine über Nacht im Tiefkühlfach verstecken. Dann die Sahne, Milch, Crème Fraîche mit dem Zucker und Vanillepulver aufkochen. Die Restzutaten dazu geben. Vermengen. Ab damit in die Eismaschine und 30 – 45 min. rühren lassen – kommt auf die Maschine an, die ihr habt. Bevor ihr das Eis einfriert, haben wir noch extra Marmelade dazwischen gerührt, damit wir einen schönen gesprengelten Effekt im Eis bekommen. Einfrieren. In den Garten tragen. Und nachdem ihr fleißig wart, wegschlecken :-)

rhub-ice-02

Fazit: Megalecker!!! Die Eismaschine war echt eins der besten xmas-Geschenke, die wir uns vorstellen können!!!

view of the day: happy Garten-Mellie
rhub-ice-06

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>