cookthebooth

Graues deprimierendes Winterwetter schreit nach mehr Farben. Manchmal hilft uns da schon ein Gang durch eine gut ausgestattete Gemüseabteilung. Genau das haben wir gemacht und uns sind einige Leckereien hinterhergelaufen. Kombiniert mit einem unserer Lieblingskürbisse von unserer eigenen Ernte aus dem Garten ist ein herrlich farbenfrohes Sonntagsessen entstanden…

on the menu: Gegrilltes Gemüse auf Kürbispüree

Living-on-veg-02

Zutaten

Grillgemüse

  • 3 Pastinaken
  • 2 große Möhren
  • 2 große Tonda di Chioggia
  • 3 kleine rote Zwiebeln
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl
  • Petersilie
  • 1 Knobizehe
  • Zitronensaft

Living-on-veg-03

Kürbispüree

  • 1/2 Crown Prince Kürbis
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl
  • 50 g Hirse (gekocht)
  • Butter

Living-on-veg-05

Zubereitung

Wir nehmen uns ja immer vor, auch mal Neues auszuprobieren. An Pastinaken haben wir uns bisher nicht so wirklich ran getraut. Allerdings haben wir sie bei Veranstaltungen als Catering in Gerichten bekommen und fanden sie ziemlich lecker. Also haben wir beim Gemüseeinkauf einfach mal welche mit eingepackt. Dazu Mellies Lieblings Bete, Möhren und ein paar Zwiebeln und schon habt ihr ein herrliches Blech voll Farbenfreude. Gemüse wurde geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten. Salz, Pfeffer Olivenöl drüber. Aus kleingehackten Knobi und Petersilie sowie Zitronensaft eine Marinade herstellen und ebenfalls über dem Gemüse verteilen. Den Herd könntet ihr jetzt schon mal langsam auf 180° Umluft vorheizen.

Living-on-veg-04

Unser Kürbis war ungefähr 1,5 kg schwer – das entspricht in etwa einem handelsüblichen Hokaidokürbis. Wir haben nur die Hälfte verwendet, weil wir ja nur zu zweit essen. Wir haben ihn halbiert, die Kerne entfernt, Salz & Pfeffer sowie Olivenöl drauf. Fertig. Der Kürbis und das restliche Gemüse wandern für ca. 45 Minuten bei 180° Umluft in den Herd. In der Zwischenzeit haben wir die Hirse in Salzwasser gekocht und abkühlen lassen. Für das Kürbispüree haben wir den gegrillten Crown Prince ausgehölt, gekochte Hirse dazu, Salz & Pfeffer und Butter nach Geschmack. Alles mit dem Pürierstab zu Püree verarbeiten – fertig. Dann könnt ihr auch schon anrichten und es euch schmecken lassen. Als Dip dazu ist übrigens Hummus sehr zu empfehlen…

Living-on-veg-06

Fazit: YUMMY Farbtupfer im Wintergrau.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>