cookthebooth

Der Urlaub auf Fehmarn ist schon wieder zwei Wochen her. Es ist wirklich irre, wie die Zeit vergeht. Da sputen wir uns mal lieber, die anderen Leckereien hier online zu schicken, die wir auf der Insel gezaubert haben. Ihr kennt das bestimmt. Die ganze Familie kommt zusammen und es wird viel gegessen und getrunken. Immer bleibt auch ein bisschen was vom großen Schmaus übrig. Wir haben prinzipiell etwas gegen das Wegwerfen von Essen. Deshalb zeigt Mellie euch heute, wie ihr aus altem Kartoffelbrei ein tolles neues Gericht zaubern könnt…

on the menu: Gnocchi mit Puffbohnen

Schlangenlauch02

Zutaten

  • selbstgemachte Gnocchi
  • 3 kg Puffbohnen (frisch vom Markt)
  • 50 g Landrauchschinken
  • Olivenöl
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Schlangenlauchknolle
  • Zitronensaft
  • Nudelwasser
  • 1 TL Senf
  • Salz & Pfeffer
  • Schnittlauch
  • Blüten vom Schlangenlauch

Schlangenlauch03
stars of the dish no. 1: Puffbohnen
Schlangenlauch04

Schlangenlauch05
star of the dish no. 2: wild food – Schlangenlauch
Schlangenlauch06Schlangenlauch07
und hier noch mal in der natürlichen Umgebung zu sehen – am Wegesrand :-)

Bitte Achtung: Schlangenlauch ist z. B. in Niederbayern oder dem Alpenvorland auf der Roten Liste und steht unter Naturschutz! Bitte informiert euch immer, bevor ihr wildes Essen sammelt. Auf Fehmarn kam der Schlangenlauch sehr häufig vor und er steht auch nicht unter Naturschutz in Schleswig Holstein.

Zubereitung

Zuerst beginnt ihr mit den Puffbohnen. Bei uns zu Hause im Garten waren sie noch nicht so weit, als wir in den Urlaub gestartet sind. Allerdings auf dem Markt in Burg haben wir sie schon bekommen. Herrlich. 3 kg für 5 Euro! Also haben wir zugeschlagen. Zuerst werden die Bohnen ausgepuhlt. Dann kurz planchiert und dann wieder aus der Schale um die Bohne gepuhlt. Abkühlen lassen. Naschen ist allerdings für fleißige Helferinnnen immer erlaubt…

Schlangenlauch08

Auf Grund der Hitze und des heutigen Faulheitsgrades, bitten wir die Gnocchi-Herstellung hier nachzulesen. Wir machen sie nicht zum ersten Mal, weil sie zu unserer liebsten Verwendungsmöglichkeit von Leftover-Kartoffelpü gehören :-) Wenn ihr sie vorbereitet habt, setzt Wasser auf und kocht sie darin, bis sie oben schwimmen.

Schlangenlauch09
Für die Nudelsoße bratet ihr zuerst den Schinken in etwas Olivenöl an. Dazu kommen Senf, Zitronensaft, Gewürze und anschließend die kleingehackten Frühlingszwiebeln und die Schlangenlauchknolle. Letztgenannte riecht und sieht aus wie Knobi, allerdings schmeckt sie milder. Alles zusammen schön anschwitzen und dann die Bohnen dazu geben. Jetzt die fertigen Gnocchi dazu geben und schön durchschwenken. Wenn die Soße zu dick ist, gebt gern noch etwas vom Nudelkochwasser dazu. Dann anrichten, mit etwas Schnittlauch und Blüten des Schlangenlauchs garnieren. Wer will, kann noch Käse drüber reiben. Braucht es aber nicht wirklich. Das essen ist auch so schlotzig genug :-)

Schlangenlauch10

Fazit: Gnocchi gehen für uns immer. In Kombination mit dem Puffis und dem Schlangenlauch war dieses Essen einfach unschlagbar!!! Wir haben ein bissi Schlangenlauch nach Thüringen mitgenommen und werden uns daran im Garten probieren :-)

views of the day: Fehmarn Belt
Schlangenlauch11
Westermakelsdorfer Leuchtturm
Schlangenlauch12
Schlangenlauch13
Schlangenlauch14
Schlangenlauch15
Schlangenlauch16
Schlangenlauch17
Schlangenlauch18
Schlangenlauch19
Schlangenlauch20
Kniepsand ist doof!
Schlangenlauch22
Schlangenlauch23

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>