cookthebooth

Urlaubszeit ist für uns meistens auch Foragerzeit, also Zeit, sich nach kostenlosem Essen in der Natur bzw. Region umzuschauen. Das kann jederzeit passieren – am Strand oder auch einem einem Ausblick, wo wir gerade halten, um ein Foto zu schießen. Zum Glück haben wir durch das endlose Kochsendungen schauen mittlerweile schon ein etwas größeres Wissen, was wir tatsächlich sammeln und verwerten können – Danke River Cottage und John Wright!!! :-) Auf jeden Fall macht es uns riesig Spaß, wenn wir uns überraschend Gerichte ausdenken können, nur weil uns gerade eine kostenlose Zutat in die Hände gefallen ist…

on the menu: Geißbrasse mit Gurkensalat und lila Kartoffeln 

Fenchelfisch08

Zutaten

Fenchelfisch04
star of the dish number one: Muxarra (span.) – white seabream (engl.) – Greißbrasse

Fisch

  • 1 kg Geißbrasse
  • 1 gr. Bund wilder Fenchel
  • 3 Knobizehen
  • 1/2 Zitrone
  • 5 Butterflocken
  • Salz & Pfeffer
  • Backpapier zum Einwickeln

Fenchelfisch01
star of the dish number two: wilder Fenchel gefunden von Mellie
Fenchelfisch02  Fenchelfisch03

Gurkensalat

  • 1 grüne Gurke
  • 1 TL Honig
  • Saft 1/2 Zitrone
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl
  • 5 Minzeblätter
  • 1 Hd. voll Radieschen

Beilage

  • lila Kartoffeln

Zubereitung

Heizt schon mal den Herd auf 175° (Umluft) vor. Der Fisch wurde vom Fish-Monger um die Ecke wieder seiner Flossen, Innereien und glücksbringenden Schuppen beraubt. Die Küche unserer Ferienwohnung dankt ihm das sicher ;-) Deshalb könnt ihr den Fisch, nachdem er noch mal kurz gewaschen wurde, ganz unbeschwert auf einem großen Stück Backpapier ausbreiten, auf dem ihr ein Fenchelbett gebaut habt.

Fenchelfisch05

Stopft noch etwas Fenchel, die in Scheiben geschnittene Zitrone und die Butter in den Bauch des Fisches. Dann wird nur noch gesalzen und gepfeffert…

Fenchelfisch06

Nun wickelt ihr den Fisch in Backpapier und gebt ihn für 45 min. bei 175° Umluft in den Herd zum Garen. Jetzt könnt ihr die lila Kartoffeln ordentlich waschen und samt Schale in Salzwasser kochen. Wenn ihr die Schale dran lasst, behalten sie besser die Farbe – nur ein kleiner Tipp.

Fenchelfisch07Julienne-Streifen für den Gurkensalat

Für den Gurkensalat verarbeitet ihre eine Gurke mit dem Julienne-Schneider zu Streifen. Schneidet die Minze und die Radieschen fein und vermischt diese Zutaten mit allen restlichen in einer Schüssel. Dann müsst ihr nur noch, wenn der Fisch durch ist und die Kartoffeln weich gekocht sind, alles schön anrichten.

Fenchelfisch09

Fazit: Ein sehr schön leichtes Abendessen, das uns begeistert hat. Der Fenchel gibt einen leichten Geschmack an den Fisch ab, aber nicht zu aufdringlich. Liegt wohl daran, dass es die ersten frischen Triebe des Jahres sind.

views of the day…
Fenchelfisch11
Strand von Lekeitio
Fenchelfisch12
Surferbucht – Playa de Laga
Fenchelfisch13
diesen Ausblick hatte der Fenchel :-)
Fenchelfisch14
…so rau gestaltete sich die Küste bis zu unserem letzten Ausflugsziel…
Fenchelfisch15
…der bedeutendsten baskischen Seefahrerkapelle…
Fenchelfisch16
San Juan de Gaztelugatxe
Fenchelfisch17
231 Steinstufen bei 24° Sonnenschein – der Weg ist das Ziel
Fenchelfisch18
Fenchelfisch19

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>