cookthebooth

Herbstzeit ist Esskastanienzeit. Wir haben schon wieder ganz fleißig gesammelt und probieren nun aus, was wir alles damit anstellen können. Als wir gestern heim gekommen sind von unserem Wochenende in Brandenburg gab es nicht wirklich etwas Vernünftiges zum Abendbrot in unserer Wohnung. Deshalb haben wir kurzentschlossen einfach schnell ein Brot gebacken. Esskastanien hatten wir und Feigen gibt es ja im Moment auch überall. Fertig war der Plan…

on the menu: Esskastanien-Feigen-Brot

chestnut-fig-02

Zutaten

  • 375 g Weizenmehl
  • 150 g Roggenmehl
  • 375 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Honig
  • 1 Pk. Trockenhefe (1,5 TL)
  • 200 g Esskastanien
  • 150 g getrocknete Feigen
  • 2 frische Feigen

chestnut-fig-05
stars of the dish: Esskastanien oder auch Maroni

Zubereitung

Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen. Gebt ein Gefäß mit Wasser auf den Boden des Backofens. Derweil die Maronen auf der Oberseite jeweils kreuzweise einschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Anschließend für 20 min. rösten und noch warm schälen. Versucht nicht nur die harte äußere Schale weg zu bekommen, sondern auch die darunter liegende zweite Schale mit den Fusseln dran. Ist bissel schwierig, lohnt sich aber!

chestnut-fig-03

Während die Maronen im Ofen sind, könnt ihr schon mal Weizen- und Roggenmehl, Salz, Honig, Hefe und Wasser in der Kitchen Aid mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Die getrockneten Feigen schon klein schneiden. Anschließend die geschälten Esskastanien auch grob hacken. Feigen und Esskastanien unter den Teig heben. Anschließend gebt ihr diesen in eine Kastenform und lasst ihn an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen.

chestnut-fig-06

5 min. vorher den Ofen auf 230° Umluft vorheizen. Wieder ein Gefäß mit Wasser in den Herd geben, um Dampf zu erzeugen. Wenn ihr das Brot rein stellt, dreht ihr den Herd auf 200° Umluft herunter. Dann ist er am Anfang heißer und dann wir für 30 min. gebacken. Rausnehmen. Das Brot sollte hohl klingen, wenn ihr auf den Boden klopft. Dann ist es perfekt. Lasst es ein wenig abkühlen und dann könnt ihr Abendbrot essen :-)

chestnut-fig-04

Fazit: Erstens riecht die Wohnung ganz wundervoll und heimelig. Was schon mal nicht schadet, wenn man weg war. Zweitens habt ihr in Nullkommanix ein herrlich feuchtes Brot, das perfekt zu den Herbstvibes passt. Probiert es noch warm mit etwas Butter und Käse drauf. Wer mag, kann auch dekadenter Weise noch ein bissi Feigenmarmelade darüber geben. Heaven!

views of the day: squirrel mode
chestnut-fig-07 chestnut-fig-08 chestnut-fig-09 chestnut-fig-10

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>